logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower

Nigeria als Vorbild: Interreligiöser Dialog im Fokus des Monats der Weltmission

24. September 2021
Erzbistum Paderborn
Mission, Entwicklung, Frieden, Schöpfungsverantwortung
„Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun“ (Gal 6,9): Es gehört Mut dazu, auf Menschen zuzugehen und Brücken zu bauen. Die missio-Aktion im Monat der Weltmission (Okt) zeigt am Beispiel von Nigeria, wie Interreligiöser Dialog gelebt werden kann. Veranstaltungen und Aktionsideen hier entdecken...

Die Menschen in Nigeria sind stark gezeichnet von der Coronapandemie. Armut und Jugendarbeitslosigkeit nähren Gewalt und religiösen Fundamentalismus. Entführungen und Anschläge säen Furcht und Misstrauen. Die Instrumentalisierung von Religion und die Vermischung von Religion und Politik führen zu Spaltung, Misstrauen und letztlich Gewalt.

In dieser explosiven Gemengelage setzt die katholische Kirche weiterhin auf den Dialog. Gemeinsam mit ihren muslimischen Partnern macht sie deutlich, dass Gewalt im Namen Gottes dem Wesen der Religion zutiefst widerspricht. Angehörige verschiedener Religionen arbeiten in den missio-Projekten zusammen, von denen Menschen unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeit profitieren. Die aufrichtigen Zeichen gegenseitiger Wertschätzung stärken das Vertrauen ineinander und schaffen das Fundament für Freundschaft über die Grenzen der Religion hinaus.

Veranstaltungen im Überblick

21.09.2021: online. 19 Uhr. Webinar zur Vorbereitung auf den Monat der Weltmission. Lernen Sie die Materialien und möglichen Aktionen zum diesjährigen Monat der Weltmission kennen.

27.09.2021: online. 19-20 Uhr. Reihe „Kultur im Wandel“ zum Thema „Interreligiöser Dialog in Aktion“ anlässlich des Monats der Weltmission.

01.10.2021: Essen/online. 17.30 Uhr im Livestream. Frauengebetskette mit der kfd Essen und missio-Partnerinnen aus Nigeria.

03.10.2021: Essen/online. 10 Uhr im Livestream. Bundesweite Eröffnung des Monats der Weltmission.

09.10.2021: Paderborn. 9-15 Uhr, Liborianum. Seminar „Mit Kopf, Herz und Hand. Gastfreundschaft im Interreligiösen Dialog“ anlässlich des Monats der Weltmission für Interessierte und Engagierte, die zum Interreligiösen Dialog arbeiten.

20.-21.10.2021: online. 9-19.30 Uhr. missio-Konferenz „Zwischen Vision und Wirklichkeit. Internationale digitale Konferenz zum Dialog der Religionen“ im Monat der Weltmission.

24.10.2021. weltweit. Sonntag der Weltmission. In allen Kirchengemeinden. Größte Solidaraktion weltweit.

ab 28.10.21 bis 28.03.22: online. jeweils 18-20 Uhr. Digitaler Buchclub für Literaturfreunde, die Romane aus Nigeria lesen und sich dazu austauschen wollen

missio-Gast im Erzbistum Paderborn

PF. Gideon PwakimDer aus Nigeria stammende Priester und Theologe Pfarrer Gideon Pwakim ist missio-Partner und im Monat der Weltmission im Erzbistum Paderborn zu Gast. Neben digitalen Veranstaltungen wird er v.a. im Dekanat Bielefeld-Lippe zu erleben sein. Fr. Gideon Pwakim promovierte sich an der Hochschule St. Georgen in Frankfurt. Für seine Dissertation interviewte er Gewaltopfer aus seinem Heimatland und schlägt u.a. das im Islam, Christentum und afrikanischen Stammesreligionen vorhandene Modell der Gastfreundschaft als einen möglichen Weg zu Friede und Versöhnung vor.

Mitmachangebote zum Monat der Weltmission

Solidaritätsessen „Die Welt an einem Tisch“

Ins Gespräch kommen, gemeinsam essen und Gutes tun: Planen Sie in Ihrer Gemeinde ein Solidaritätsessen unter dem Motto „Die Welt an einem Tisch“. Dabei soll nicht nur der kulinarische Genuss im Vordergrund stehen. Ziel ist es auch, Themen passend zum Weltmissionssonntag 2021 kontrovers zu diskutieren. Um das Gespräch in Gang zu bringen, stellt missio Ihnen drei sogenannte Tischreden zur Verfügung. Stellen Sie das Solidaritätsessen in den Kontext Nigeria, dem diesjährigen Beispielland des Montas der Weltmission. Der Erlös des Essens kommt den missio-PartnerInnen in Nigeria zugute. Im Aktionspaket sind passende Rezepte aus dem westafrikanischen Land sowie Dekorationsmaterialien etc. zusammengestellt. Weitere Infos demnächst unter: www.missio-hilft.de/dieweltaneinemtisch

missio@home-Tütemissioathome

Bestellen Sie kostenlos für Ihre Gemeindemitglieder die missio@home-Tüte. Damit kann der Oktober bewusst als Monat der Weltmission auch zu Hause begangen werden.

Interaktives Hörspiel zum interreligiösen Dialog für Jugendliche

Wer kidnappte Father Joe? Die Schülerinnen und Schüler unterstützen Chief Inspector Jan Cleverdon, die Entführung eines Priesters in der Diözese Kaduna in Nigeria aufzuklären. Dabei arbeiten sie eng mit der katholischen Ordensfrau Sr. Catherine zusammen. Der Kriminalfall scheint religiös motiviert zu sein. Doch ist das wirklich so? Eine Lösung ist nur möglich, wenn es den Jugendlichen gelingt, religiöse Stereotype aufzubrechen und sich auf den Weg des interreligiösen Dialogs zu machen.Weitere Infos demnächst unter: www.missio-hilft.de/jugendaktiv

Weitere Aktions- und Solidaritätsaktionen und -gebete auf www.missio-hilft.de/wms und im Aktionsheft

 
| |
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Zur Newsletter Anmeldung