logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower

Prävention von Kindeswohlgefährdung

Das Referat Grundlagenarbeit arbeitet mit in der AG Prävention und befasst sich hier mit der Konzeptionierung der verschiedenen Schulungen zur Prävention sexualisierter Gewalt und unterstützt MultiplikatorInnen.

Neben den gesetzlichen Vorgaben  im Kinder- und Jugendschutzgesetz hat sich das Erzbistum Paderborn in einer eigenen Präventionsordnung verpflichtet, insbesondere in der katholischen Kinder- und Jugendarbeit Kinder und Jugendliche zu schützen und Verantwortliche durch Aufklärung und Fortbildung zu schulen.

Die Fortbildung Kinder Schützen befasst sich mit wesentlichen Aspekten der Prävention von Kindeswohlgefährdung. Alle JugendleiterInnen, die regelmäßig Kontakt zu Kindern und Jugendlichen haben und als Vertrauenspersonen fungieren werden zu diesen Themen geschult. Darüber hinaus erhalten Hauptberufliche und –amtliche, die im Bereich der Jugendarbeit tätig sind, eine intensiv- Schulung.

Eine Übersicht über die Prävention von sexualisierter Gewalt im Handlungsfeld Jugendpastoral /Jugendarbeit finden Sie hier:

Flyer.pdf – muss noch digital werden

Die Präventionsordnung des Erzbistums und die Schulungsanforderungen finden Sie hier.

Curriculum für Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen gem. §§ 8,9, und 10 der Präventionsordnung.

Sie suchen eine Schulung in Ihrer Nähe? Für Schulungen in der Kinder- und Jugendarbeit helfen Ihnen die DekanatsreferentInnen für Jugend und Familie, die ReferentInnen der Jugendverbände, der Jugendbildungsstätten und der Jugendfreizeitstätten weiter.

 

Platzhalterbild einer Person

PhilipVarges

Jugend / Junge Erwachsene - Grundlagenarbeit
Telefon: 05251 125 1519
 
| |
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Zur Newsletter Anmeldung