logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower

Best practice der Ehepastoral

Hier finden Sie gute Beispiele aus dem Erzbistum Paderborn

Ehe-Paar-Zeit: Ein Angebot zur Ehebegleitung

von Rainer und Christina Fromme (Paderborn)

Was bieten wir als Kirche Paaren an, um sie im „ganz normalen Wahnsinn“ ihres Alltags zu begleiten? So lautete die Ausgangfrage, die zu der Idee eines neuen Kurssystems der Ehebegleitung geführt hat. Viele Angebote der Familienpastoral in unseren Gemeinden konzentrieren sich auf das Familiensystem als Ganzes. Angebote, die sich explizit an – auch unverheiratete und eventuell kinderlose – Paare richten, sind in der seelsorglichen Landschaft hingegen eher Mangelware. Kirche bereitet Paare auf die Ehe vor und hilft durch die Eheberatung, wenn die Krise nicht mehr abzuwenden ist. Doch was passiert eigentlich dazwischen – nach der Hochzeit und vor der Krise?

Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2019 das Kursmodell ‚Ehe-Paar-Zeit‘ entwickelt, welches zum Ziel hat, Paaren Impulse für ihre Partnerschaft zu geben und Raum für Gespräche zu eröffnen. Es ist also ein Angebot für Paare, die ihrer Beziehung etwas Gutes tun und aktiv an ihr arbeiten möchten.

Das Konzept:

Interessierte Paare können sich zu max. sechs Abendveranstaltungen anmelden, die jeweils einmal im Monat zwischen 18.00 Uhr und 20.15 Uhr stattfinden. Die Abende haben jeweils einen eigenen thematischen Schwerpunkt und können unabhängig voneinander besucht werden. Sie beginnen mit einer Begrüßung und einer kurzen Einstiegsrunde in der Gesamtgruppe. Es folgt dann ein thematischer Input, der kompakt in das Thema des Abends einführen soll. Nach dem fachlichen Input erfolgt zunächst eine Einzelarbeit, in der sich die Partner getrennt voneinander in der Regel mit Hilfe eines Arbeitsblattes mit dem Thema auseinandersetzen und ihre diesbezüglichen Gedanken und Anliegen als Vorbereitung für das sich anschließende Paargespräch sammeln.

Das Zentrum des Abends bildet das Paargespräch, bei dem das Paar, durch unterschiedliche Methoden unterstützt, ungestört über Wünsche und Fragen seiner Beziehung im Hinblick auf das Thema des Abends sprechen kann. Damit dies diskret erfolgen kann, haben alle Paare einen eigenen Raum zur Verfügung. Zum Paargespräch, welches einen zeitlichen Rahmen von 60 Minuten umfasst, haben die Paare die Möglichkeit, einen von der Kursleitung bereitgestellten Imbiss zu sich zu nehmen. Dieser ‚Service‘ geschieht nicht nur vor dem Hintergrund, dass die Abende bereits um 18.00 Uhr beginnen, sondern auch mit dem Gedanken, zu einer entspannten und anregenden Gesprächsatmosphäre beizutragen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das gemeinsame Essen von den Paaren äußerst geschätzt wird. Während der Paargespräche steht die Kursleitung den Paaren bei Bedarf für Fragen oder Anliegen zur Verfügung. Diese Fragen können sich einerseits auf die ‚Aufgabenstellung‘ beziehen, aber auch Anliegen umfassen, die im Gespräch mit Blick auf die Paarbeziehung akut entstanden sind.

Nach dem Paargespräch kommen alle TeilnehmerInnen mit der Kursleitung zu einer kurzen Feedbackrunde im Gruppenraum zusammen. Hier geht es weniger darum, sich über die Inhalte des Paargesprächs auszutauschen – diese bleiben ausschließlich beim Paar selbst -, sondern vielmehr um ein kurzes Feedback zur Methodik und Aufgabenstellung. Der Abend endet mit einem abschließenden kurzen Impuls der Kursleitung als Anregung für den anstehenden Paaralltag. Die Kurse sind bewusst zeitlich am frühen Abend angesiedelt, damit die Paare noch Zeit zur freien Gestaltung zur Verfügung haben und ihre Gespräche nach eigenem Ermessen z.B. bei einem Spaziergang oder einem Glas Wein fortführen können.

Die Themen der Kursabende im Überblick:

  1. Wo stehen wir als Paar aktuell und wie sind wir dahin gekommen?

Eine Bestandsaufnahme unserer Beziehung…

  1. Die Kunst, die richtigen Worte zu finden

Kommunikation in der Partnerschaft…

  1. Die Belastungen des Alltags

Über Schieflagen und die Suche nach mehr Balance…

  1. Meine/Deine (Schwieger-)Mutter!

Vom Umgang mit der Herkunftsfamilie…

  1. Liebe, Lust und manchmal auch Frust!

Sexualität in der Partnerschaft

  1. Unsere Träume, Wünsche und Ziele!

Über Sehnsüchte und Visionen für die Zukunft…

 

Erfahrungen aus der Praxis:

Der erste Durchgang der ‚Ehe-Paar-Zeit‘ fand von Oktober 2019 bis März 2020 in Trägerschaft der kefb Paderborn statt und war bis auf wenige Ausnahmen an jedem Abend mit sechs Paaren voll ausgebucht. Dabei gab es unter den Teilnehmenden einige Paare, die sich zu jedem der Abende anmeldeten und andere, die nur an vereinzelten Abenden teilnahmen. Das Alter der Paare reichte von einem jung verheirateten Paar um die 30 bis zu einem Paar, das bereits seine Silberhochzeit gefeiert hat. Ebenso unterschiedlichen waren die Anliegen und Motive der Paare am Kurs teilzunehmen. Einige waren einfach neugierig und wollten ihrer Beziehung etwas Gutes tun, brachten aber vordergründig kein Problem mit. Andere hatten konkrete Baustellen und spielten bereits mit dem Gedanken, sich an die Eheberatungsstelle zu wenden, gingen den Schritt bisher aber nicht. Für Erstere kann das Angebot eine Prophylaxe sein, um als Paar gut im Gespräch zu bleiben und Konflikten vorzubeugen bzw. zu lernen, diese konstruktiv zu lösen. Für andere kann es ein Einstieg in einen Prozess sein, der bei Bedarf einen Weg in die Eheberatung hinein eröffnet und Zugangsschwellen senkt. In jedem Fall bietet das Angebot die Möglichkeit, als Paar ungestört über seine Beziehung zu sprechen. Hierfür braucht es manchmal einen Anstoß von außen und einen sicheren Rahmen, damit gelingen kann, was im „ganz normalen Wahnsinn“ des Alltags oft zu kurz kommt: Zeit zu zweit.

 

Entwickelt und durchgeführt wurde das Angebot von Rainer und Christina Fromme, die 17 Jahren miteinander verheiratet sind, drei Kinder haben und in Paderborn leben. Rainer ist als Dekanatsreferent des Dekanates Paderborn mitverantwortlich für die Ehe- und Familienpastoral und hat gerade seine Weiterbildung zum Ehe-, Familien- und Lebensberater abgeschlossen. Christina Fromme arbeitet als Gemeindereferentin im Pastoralen Raum Paderborn Mitte-Süd. Gemeinsam engagieren sie sich seit vielen Jahren in der Arbeit mit Paaren und sind u.a. in der Ehevorbereitung und Ehebegleitung aktiv.

Gerne stehen wir für Fragen zur Verfügung oder unterstützen bei der Entwicklung und  Durchführung ähnlicher Angebote.

 

Kontakt:

Rainer Fromme
Dekanat Paderborn
Leostraße 21
33098 Paderborn
Tel.: 05251/207033
E-Mail: fromme@dekanat-pb.de

 

Indra Wanke

Abteilungsleitung Pastoral in verschiedenen Lebensbereichen
Telefon: 05251 125 1383 oder 0171 7630802

Lioba Thiemann

Koordination Pastoral in verschiedenen Lebensbereichen
Telefon: 05251 125 1663
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Zur Newsletter Anmeldung