logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower
;

Internationaler Tag des Ehrenamtes

An diesem Wochenende ist der Internationale Tag des Ehrenamtes, der jedes Jahr am 5. Dezember begangen wird – seit 1986. Kirche wäre ohne ehrenamtliches Engagement nicht denkbar.

 

Ich war vor einigen Wochen bei einer Veranstaltung in einer Pfarrei des Erzbistums Paderborn, bei der die Pfarrei einmal nachgerechnet hatte, wie viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit in jedem Monat geleistet werden. In den Gemeinden kamen so über 7.400 Stunden zusammen, was etwa 45 vollen Stellen entspricht! Ich war beeindruckt.

 

Unglaublich passend finde ich das Evangelium, das an diesem Wochenende gelesen wird. In einem Schlüsselsatz heißt es: „Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben.“ (Mt 10,8)

 

Ich will jetzt nicht einfach fromme Soße über das Thema Ehrenamt gießen, um irgendwie die Kurve zum Advent zu kriegen… Aber es stimmt: Ehrenamt hat sowohl positive Auswirkungen für die, denen geholfen oder etwas Gutes getan wird, als auch für diejenigen, die sich engagieren. Der Zusammenhang zwischen Schenken und Beschenktwerden liegt auf der Hand.

Fast noch schöner finde ich, wie moderne Bibelübersetzungen den Satz wiedergeben, wie zum Beispiel in der BasisBibel zu lesen ist: „Als Geschenk habt ihr alles bekommen – als Geschenk sollt ihr es weitergeben!“

An diesem Wochenende kann es sich daher lohnen, darüber nachzudenken, was ich einmal selbst „empfangen“ habe, um es in meinem Engagement weiter zu geben.

Und als Gedanke für die nächsten Tage: Wann werde ich beschenkt, wann verschenke ich etwas – ganz ohne Gegenleistung?

Christopher Dietrich, Labor E

 
| |
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Zur Newsletter Anmeldung