logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower
© mundus Eine Welt e. V.

Gastfamilien für internationale Freiwillige im Raum Paderborn, Salzkotten, Warburg und Brakel gesucht

Der mundus Eine Welt e.V. sucht für junge Erwachsene ab September 2023 Gastfamilien. Die internationalen Freiwilligen aus Honduras, Brasilien, Madagaskar und Namibia brauchen für den Einführungsmonat oder auch für ein ganzes Jahr ein Zuhause auf Zeit.

Der mundus Eine Welt e.V. (Verein in Trägerschaft des Erzbistums und BDKJ-Diözesanverbands Paderborn) wird im Herbst elf junge internationale Freiwillige aus den Partnerländern Honduras, Brasilien, Madagaskar und Namibia hier in Deutschland begrüßen dürfen. Sie werden einen einjährigen Freiwilligendienst in verschiedenen sozialen Einrichtungen absolvieren.

Die ersten 4 Wochen werden die internationalen Freiwilligen gemeinsam in Paderborn verbringen und einen Deutsch-Intensivkurs absolvieren. Anschließend fahren die Freiwilligen an die Orte der Einsatzstellen.

Der Verein sucht deshalb:

  • Gastfamilien für den ersten Monat (September 2023) in Paderborn
  • Gastfamilien für die restlichen 11 Monate (Oktober 2023 – August 2024) in Paderborn, Salzkotten, Warburg und Brakel

Haben Sie Interesse, Gastfamilie zu werden?

Es gibt keine besonderen Vorgaben für die Familiengröße. Wichtig sind Neugierde und Offenheit für andere Kulturen und Interesse am wechselseitigen Lernen voneinander und dass der*die Freiwillige ein eigenes Zimmer bekommt und mit in Ihren Alltag eingebunden wird.

Bei Interesse wenden Sie sich für nähere Informationen gerne an die zuständige Referentin Johanna Frommelt (frommelt@mundus-eine-welt.de, 05251 206 5280).

Für alle Gastfamilien steht der mundus Eine Welt e.V. als Ansprechpartner zur Verfügung und führt ein Vorbereitungstreffen und weitere Austausch- und Reflexionstreffen durch. Die Freiwilligen haben über das Jahr verteilt verschiedene Seminare, um ihre Erfahrungen zu reflektieren. Sie werden von Mentor*innen und Ansprechpersonen in den Einsatzstellen begleitet.

Weitere Informationen zum Verein finden Sie auf www.mundus-eine-welt.de.

Süd-Nord-Freiwillige seit 2019 im Programm

Seit vielen Jahren können junge Menschen aus dem Erzbistum Paderborn über den mundus Eine Welt e.V. einen Freiwilligendienst im Ausland absolvieren und damit internationale Partnerschaften und globales Lernen fördern. Seit August 2019 gibt es auch für internationale Freiwillige aus den Partnerländern die Möglichkeit, über den mundus Eine Welt e.V. in Deutschland einen einjährigen Freiwilligendienst zu machen. „Durch den Freiwilligendienst in Deutschland können die Freiwilligen persönlich wachsen, neue Blickwinkel auf unsere Welt kennenlernen und erfahren, wie ihr Leben mit Menschen in Deutschland, aber auch mit den anderen Partnerländern verflochten ist“, so Susanne Föller, Vorstandsmitglied des mundus Eine Welt.

Weitere Einträge

© (earth: pixabay - open clipart

Weltkirche und Schöpfungsverantwortung Weiterbildung für die pastorale Praxis: Weltkirche und Entwicklungszusammenarbeit. One world one spirit one people

Oktober 2024 bis Juni 2026. Eine Fortbildung in fünf Modulen, die Sie befähigt, Ihre Interessen, Stärken und Kompetenzen wirksam für eine global gerechtere und menschenwürdigere Zukunft einzusetzen und sich von der faszinierenden Vielfalt der Weltkirche in der pastoralen Arbeit inspirieren zulassen.
© Marta Sher / Shutterstock.com

Weltkirche und Schöpfungsverantwortung Lernen von Afrika: hochkarätige Praxiseinblicke zu Frauen- und Friedensthemen

Preisträgerin Maria Biedrawa des Bremer Friedenspreises 2024 ist u.a. Speakerin auf dem Seminar „Fokus Afrika“. Das Wochenendseminar vermittelt mit hochkarätigen Referierenden einen differenzierten Blick auf den Kontinent Afrika und gibt Anregungen für die pastorale und interkulturelle Praxis.

Weltkirche und Schöpfungsverantwortung „Die Kirche ist Licht für die Welt“ Misereor-Gast besucht im Rahmen der Fastenaktion Paderborn und Umland

Vom 24. – 27.2. war Rafael Jurado, Leiter der Landpastoral in der Diözese Pasto in Kolumbien, zu Gast in Paderborn. Unser Gast hat in verschiedenen Settings von seiner Arbeit berichtet.
Kontakt
| |
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Newsletter