logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower

Klage-Klang

Sieben Orte im Erzbistum Paderborn verbunden durch eine Klanginstallation

Akustische Hoffnungszeichen dank "KlageKlang"

Eine neue Klanginstallation schafft im Erzbistum Paderborn Räume für eine vergessene Emotion: das Klagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Ihre Klage? Was ist Deine Klage?

Ganze Sätze oder einzelne Worte. Wütend oder traurig, sehnsüchtig oder nachdenklich. Alles darf sein.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!
Leider gab es einen technischen Fehler bei der Übermittlung der Daten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

… gesammelten Klagen

13.05.2021

Gott wo bist du. Lass dich erkennen und sei für die Menschen da.

12.05.2021
Mir wird von der Chefin kein Respekt mehr entgegen gebracht. Mein Jahrzehnte langes Engagement für die Menschen, die ich mit Herz begleitet habe wird nicht gewertschätzt. Es bestätigt sich, dass ich nur noch 0815 arbeiten muss um mich selbst zu schützen. Ich weiss nicht ob ich das dauerhaft kann.

 

25.03.2021
Ich bin traurig, das Harald viel zu früh gestorben ist und heute beerdigt wurde! Möge die Straße uns irgendwann mal wieder auf dem Fahrrad zusammen führen! Machs gut!

 

25.03.2021
Meine Klage wird laut in der Trauer um alle, die keine Heimat mehr in der katholischen Kirche finden und für die “Gläubigen”, die sie dafür noch verspotten.

 

24.03.2021
Die Worte bleiben im Hals stecken. Müde bin ich und wütend. Mütend. Die Sonne scheint wie im lockdown 2020. Aber die Hoffnung schwindet gerade. Ach Herr. Gib Mut und Schwung für die Langstrecke Pandemie…

 

21.03.2021
Corona nervt.

 

19.03.2021
Hilf in dieser schwerern Zeit den Mut und die Kraft nicht zu verlieren.

 

19.03.2021
Liebe Gott segne und beschütze uns. Schenke uns Kraft, liebe und Geborgenheit Mögen alle auf der anderen Seite des Weges in Frieden und ewigen Licht ruhen.

 

17.03.2021
Guter Gott, viele Menschen sind in dieser Zeit mit ihren Sorgen und ihrer Klage alleine. Stell ihnen Andere zu Seite, damit sie Hoffnung und Trost finden. Und dort, wo das nicht gelingt, umfange sie mit deiner Liebe.

Wozu

Gerade in den Zeiten der Pandemie beschränkt sich die Rolle der Kirchen nicht auf das Trösten und Vertrösten, sondern ihre Aufgabe sollte darin bestehen, einen Raum zu bieten, in dem die Zerrissenheit Widerhall findet, die viele Menschen aktuell beschäftigt.

Die Abteilung Glauben im Dialog / Team Kunst hat zusammen mit dem Künstlerduo INS – Institut für Inszenierung (Sabine Reibeholz & Marc von Reth) diesen Gedanken sinnlich und erlebbar umgesetzt. Ihre Installation „Klageklang“ bietet vom So 21. März 2021 bis zu Christi Himmelfahrt an sieben Orten im Bistum die Möglichkeit, der eigenen Klage musikalisch Ausdruck zu verleihen. Und das, im Gegensatz zum gemeinsamen Singen, ganz ohne Aerosolgefahr. Das Besondere an der Installation: alle sieben Orte sind über das Internet miteinander verbunden.

Wer seine Klage durch einen beherzten Schlag auf eine der ausgestellten Bronzeplatten ausdrückt, erfüllt mit diesem Klang nicht nur den momentanen Raum, sondern wird gleichzeitig an die anderen sechs Orte übertragen und dort hörbar. Wenn eine andere Person dort die Stele bespielt, kommt eine Art Echo zurück. Die beiden klagenden Spieler*innen fühlen sich weniger allein, ohne genau zu wissen, an welchem der sieben Orte das Gegenüber antwortet. „Wir hoffen, so eine Verbundenheit zu schaffen. Das zutiefst menschliche Bedürfnis der Klage verwandelt sich nicht in eine Sicherheit, aber ihm nachzugeben löst ein Gefühl der Hoffnung in uns aus.“, so die beiden Künstler.

Markus-Passion. Lesung und musikalische Meditationen

In diesem Video wird die Markus-Passion gelesen und von verschiedenen musikalischen Meditationen unterbrochen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bilder der Stationen © Institut für Inszenierung GbR

 
| |
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Zur Newsletter Anmeldung