logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower

Archiv Exerzitienprojekte

Hier finden Sie Beiträge aus den Aktionen Wortmotive, Spielzeit LEBEN, Angekommen unterwegs, Weiter wachsen.

Wortmotive

Filmtipp zum Einstieg in die "Wortmotive"

In dem Internet-Portal finden sich noch viele weitere interessante Clips von jungen Leuten zu der Grundfrage: “Was bewegt dich?”

Zusatzmaterial für Gruppen von "Exerzitien im Alltag"

Mit dem Postkartenset „Wortmotive“ bietet sich ein relativ flexibler und einfacher Grundrhythmus für Gruppentreffen von „Exerzitien im Alltag“ an.

 

Ankommen – eine Übung zu Beginn (15 min.): „Wie bin ich jetzt hier?“

  • Ein Lied zum Einstieg
    • Einführungsabend: GL 414 Herr, unser Herr, wie bist du zugegen
    • Woche 1: geworden: GL 419 Tief im Schoß meiner Mutter gewoben
    • Woche 2: künftig: GL 791 Vertraut den neuen Wegen; 784 Meine Zeit steht in deinen Händen
    • Woche 3: jetzt: GL 345/346 Lied zum Hl. Geist oder 387, 1+5+8 Gott ist gegenwärtig
    • Woche 4: außerhalb: GL798 Wo Menschen sich vergessen; 787 Ein Funke, aus Stein geschlagen
  • Eine Stille-Übung, im Sinne der Achtsamkeit empfiehlt sich zur Einübung der sog. Body-Scan
  • Erste Runde: Wie bin ich heute hier?
    • Vielleicht verbunden mit einem Gegenstand, der wandert von Person zu Person, die gerade das Wort hat (kleines Kreuz, brennendes Teelicht im Halter, …)

 

Austausch

Einführungsabend:

  • Werbekarte „Wortmotive“ mit Impuls – Austausch dazu
  • Einführungskarte und Gebetskarte vorstellen und besprechen
  • Vor allem Hinweis auf den freien Umgang mit den Karten: Man kann sich aus dem Wochenstapel täglich eine Karte ziehen, man kann eine „ansprechende“ Karte auch ganz über die Woche einsetzen (z.B. am Kühlschrank oder Spiegel aufhängen)…
  • Wichtig ist die Einbindung in die „kleinen“ Alltagsübungen, die auf der Gebetskarte stehen

Woche 1-4:

Rückblick auf die vergangene Woche

  • Wochenkarten im Raum bzw. auf dem Tisch auslegen, langsam abschreiten, stehenbleiben bzw. Kärtchen legen auf die Karte, wo TN „hängen geblieben“ sind
  • Austausch dazu
  • „Was nehme ich mit?“

Ankündigung der kommenden Woche:

  • Songtext oder freie Assoziationen zum Thema der nächsten Woche sammeln (Stichworte), Kombination
  • Austauschfragen: (als freie Frage in die Runde oder als Aufstellung der TN im Raum)
    • Mit Blick auf Woche 1: geworden:
      • Wenn ich heute auf meinen Alltag schaue. Wie viel Erfahrungen „von früher“ spielen aktuell eine lebendige Rolle in meinem Leben? – als Aufstellung: ganz links im Raum: gar keine – ganz rechts im Raum: ich lebe quasi in der Vergangenheit
    • Mit Blick auf Woche 2: künftig
      • Wie ist heute mein Verhältnis zur Zukunft? – als Aufstellung: ganz links im Raum: eher ängstlich, befürchtend – ganz rechts im Raum: freudig erregt, erwartungsvoll
    • Mit Blick auf Woche 3: jetzt
      • Mit Blick auf meinen Alltag. Kenne ich die Erfahrung, dass ich ganz und gar im Moment BIN, wo Zeit keine Rolle mehr spielt (Da habe ich die Zeit vergessen…)? Wo erlebe ich Momente des Gegenwärtigseins? Kann ich das mit meinem Beten in Verbindung bringen?
    • Mit Blick auf Woche 4: außerhalb
      • Habe ich schon einmal das Gefühl gehabt, „aus der Zeit“ gefallen zu sein?

 

  • Hinweis auf freien Umgang mit den Karten

Abschluss

  • Ein Abendlied (GL 90ff), alternativ ruhige Meditationsmusik
  • Gebet der liebenden Aufmerksamkeit (Tagesrückblick)
  • Stilles Gebet mit Fürbitten
  • Nach Geschmack – oder wenn der Austausch aufgrund der Gruppengröße relativ kurz ausfällt – kann die Gruppe sich für ein gemeinsames Abendlob der Kirche entscheiden, also die Vesper oder Komplet gemeinsam beten (s. GL 11,5 Gebete + Hinweise auf die weiteren Texte im GL)

Spielzeit LEBEN

Motto-Lied und weitere Musikvorschläge zu den Wochen-Materialien

Für die diesjährigen Exerzitien “Spielzeit: Leben” hat Arndt Büssing aus Schwerte eigens ein Lied komponiert und getextet. Näheres zum Musiker unter www.arndtbuessing.de.
Weitere Lied- und Songvorschläge, insbesondere für den Einstieg und die erste Woche:
http://www.arndtbuessing.de/SofindetunsreHoffnungihrenGrund.pdf

Neue Exerzitien im Alltag: Hier gibt es Werbematerialien zum Herunterladen!

Alle Print-Werbematerialien (Postkarten, Flyer und Plakate) können hier bestellt werden. Die Postkarte und das Titelbild:

Zusatzmaterial für Gruppenleiter/innen

Spiele-Tipps... rund um das Thema

In diesem Jahr gibt es an jedem 7. Tag einen Spieletipp für alle Leserinnen und Leser. Meistens besonders geeignet für Gruppen. Hier gibt es noch weiter gehende Tipps…, die sicherlich noch reichlich erweiterbar sind. Wir sind dankbar für jeden Hinweis an exerzitien@erzbistum-paderborn.de

Dann Links:
Für Gruppen und Gremien (nicht nur) in Gemeinden:
www.storybox.de
http://www.sinnsucher2014.de/

Für Familien.

Angekommen unterwegs

Exerzitien im Alltag auch als Urlaubsbegleiter

Wer möchte das nicht – im Urlaub herauskommen aus dem täglichen Hamsterrad?

“Angekommen unterwegs” bietet vier Wochen lang täglich einen kleinen Impuls, um den inneren Kompass oder Routenplaner neu auszurichten.

Bestellt werden kann das Buch unter buchverlag@bonifatius.de sowie im Buchhandel.

Werbematerialien (Poster, Postkarten, Flyer) sind erhältlich im Exerzitienreferat (05251/1251267) oder mailto:exerzitien@erzbistum-paderborn.de

Hier gibt es Werbematerialien zum Herunterladen!

Alle Print-Werbematerialien (Postkarten, Flyer und Plakate) können hier bestellt werden. Die Postkarte und das Titelbild:

Angekommen unterwegs

Als allgemeine religionspädagogische Einführung zu den Abenden und den Methoden gibt es hier: Gruppenabende für Exerzitien im Alltag.doc einen Leitfaden.

Der Liedvorschlag “Eine Insel” von Klaus Hoffmann (2. Gruppenabend) kann z.B. bei Musicload heruntergeladen werden für 99 cent: Klaus Hoffmann, Eine Insel Download

Wege in die Stille...

Literaturliste

Hier finden Sie eine Liste mit Literaturempfehlungen, die im irum des Erzbistums erhältlich sind:

Literatur zur Stille IRUM PB.pdf

Literatur zur Stille IRUM Dortmund.pdf

 

Links – Musik

Hier sind Stille-Übungen, die in verschiedenen Varianten (von 9 min. bis 20 min.) aufgenommen worden sind, und sich gut eignen für den Einstieg in die tägliche Gebetszeit:

Weiter wachsen

Wege in die Stille...

Literaturliste

Hier finden Sie eine Liste mit Literaturempfehlungen, die im irum des Erzbistums erhältlich sind:

Literatur zur Stille IRUM PB.pdf

Literatur zur Stille IRUM Dortmund.pdf

 

Links – Musik

Hier sind Stille-Übungen, die in verschiedenen Varianten (von 9 min. bis 20 min.) aufgenommen worden sind, und sich gut eignen für den Einstieg in die tägliche Gebetszeit:

Musik und Literatur

  • Musikempfehlungen

Weitere Empfehlungen zur Arbeit mit und an Musik finden Sie hier:

Klaviersonate Nr. 21 Andante von Wolfgang Amadeus Mozart

Der Frühling von Antonio Vivaldi

Am Meer von Arnd Stein

Wann geht der Himmel auf – was ist eigentlich Glück?! von Silbermond

Was wir alleine nicht schaffen von Xavier Naidoo

Ernten, was wir säen von den Fantastischen Vier

Wochenlied aus Woche 3: AufDichvertraueich-PCCello-Trio.mp3

 

Literaturempfehlungen

Literaturtipps.doc

Tipps zur kreativ-spirituellen Gartenarbeit

Samenbomben

Als Samenbomben oder auch Seed Balls werden aus Erde geformte, kleine Kugeln bezeichnet, die Pflanzensamen enthalten und dazu genutzt werden, ungenutzte freie urbane Flächen zu verschönern und so einem neuen städtischen Lebensgefühl Rechnung zu tragen. Werden ein paar Aspekte aus Sicht des Naturschutzes beachtet (keine Zierpflanzensamen, keine Streuung auf ökologisch wichtigen Brachflächen), bieten Samenbomben eine gute Gelegenheit, auch mitten in der Stadt eine Verbindung zu Natur und Schöpfung herzustellen.

Weitere Informationen:

 

Andernach – Die essbare Stadt

Die Stadt Andernach, am Rhein gelegen, hat eine kreative Nutzung bisher brachligender oder heruntergekommener Flächen gefunden, und viele Obstbäume und Gemüsebeete angelegt. Diese gelungene Mischung aus urbanem Lebensraum und dem ausgedrückten Wunsch nach Naturnähe zieht seitdem auch Touristen von außerhalb an. Unbedingt sehenswert!

Beitrag der Deutschen Welle auf YouTube:

Die essbare Stadt Andernach

Methoden zur Bibelarbeit

Lectio Divina

Verschiedene Methoden zum gemeinschaftlichen Bibellesen wie beispielsweise die Lectio Divina werden hier gut beschrieben und schrittweise erklärt:

Methoden zum gemeinsamen Bibellesen

 

Bibelteilen

Zur Methode des Bibelteilens gibt es einen Flyer bei Missio zu bestellen, der auch als Download zur Verfügung steht und die gängigen Formen vorstellt:

Missio-Flyer Bibelteilen

Insbesondere ist auch die Koreanische Form des Bibelteilens zu empfehlen, bei der in Schritt 5 der 7-Schritt-Methode (im Flyer unter “Lebensspiegel”) statt des Austauschs im Plenum Zweiergruppen gebildet werden. Dies erleichtert es für viele Menschen, sich zu öffnen und über ihre Erfahrungen zu berichten.

Literaturtipps

Literatur rund um „Garten“ und Spiritualität…

  • Stückrath, Katrin, Bibelgärten. Entstehung, Gestalt, Bedeutung, Funktion und interdisziplinäre Perspektiven. Reihe: Arbeiten zur Pastoraltheologie, Liturgik und Hymnologie. Bd. 72 Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2012.
  • Nietsch-Ochs, Claudia: Wenn ich in meinem Garten bin. Gottesspuren im Grünen. Topos Taschenbücher Bd. 717, Schwabenverlag Stuttgart 2010.
  • Hesse, Hermann, Freude am Garten, (hrsg. Von Volker Michels), Insel-Taschenbuch 1329, Suhrkamp Verlag Frankfurt a.M. 1992.

 

Literatur rund um Exerzitien…

  • Ignatius von Loyola, Geistliche Übungen. Nach dem spanischen Urtext übersetzt von Peter Knauer. Echter Verlag Würzburg, 1998.
  • Grün, Anselm: Exerzitien für den Alltag, Münsterschwarzach 2009
  • Hettich, Michael, Den Glauben im Alltag einüben. Genese und Kriterien der ignatianischen Exerzitien im Alltag, Würzburg 2007.
  • Schneider, Michael, Geistliches Leben: Ein Leitfaden für alle Tage des Jahres, Patristisches Zentrum Koinonia-Oriens (2002).

Exerzitien im Alltag "Weiter wachsen" - Bestellungen und Feedback

Ab jetzt erhältlich: 4 Wochenhefte + Einführung + ausführliches Material für Gruppenleitungen (5 ausgearbeitete Gruppenabende)! Bestellungen können hier getätigt werden.

Die Wochenhefte kosten als Satz 4 Euro, das Gruppenleiterheft 2 Euro.

Werbematerialien (Plakat und Postkarten) sind kostenlos auf Anfrage verfügbar.

Sie haben mit den Exerzitien im Alltag “Weiter wachsen” gearbeitet? Dann würden wir uns über ein Rückmeldung.doc freuen! Sie können den ausgefüllten Bogen senden an exerzitien@erzbistum-paderborn.de. Vielen Dank!

Redaktionsteam der Exerzitien im Alltag: Claudia Auffenberg, André Kirwald, Annegret Meyer, Claudia Nieser, Johannes Schäfers

Hinweis: Alle Bibelzitate stammen aus der Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift © 1980 Katholische Bibelanstalt, Stuttgart.

“Exerzitien im Alltag” werden seit 1999 im Erzbistum Paderborn angeboten. Material dazu wurde in fast allen Jahren auch selbst erstellt: Exerzitien im Alltag Auflistung seit 1999.doc

"Weiter wachsen" in der Schule

Im neuen Heft der Schulinformationen 3/2012 gibt es einen Hinweis auf die neuen Materialien. Ob eine Frühschicht zum Thema “Dranbleiben” oder “Zusammen wachsen” oder “Alles auf eine Karte” – viele Einzelthemen der Exerzitien im Alltag bieten Impulse, die auch für Schülerinnen und Schüler geeignet sein können.

Unter den Themenfeldern Wege in die Stille sowie beim Zusatzmaterial zu den einzelnen Wochen der Exerzitien im Alltag finden sich auch online weitere Materialien/Anregungen für Unterricht und schulpastorale Angebote.

Anknüpfungspunkt gibt auch der neue Materialbrief Jugendliturgie für die Gestaltung von Gottesdiensten mit Jugendlichen ab 12 Jahren (“Wie ein Baum, der an Wasserbächen gepflanzt ist” oder “Gott sah, dass es gut war” – ein Stationenweg durch die Schöpfung). Dazu gibt es auch ein Online-Angebot des dkv. Der Materialbrief liegt aus im IRUM Paderborn/Dortmund.

Werbematerial zum Herunterladen

Zusatzmaterial zu Woche 1

Impulstext Aussaat.doc

Zur meditativen Einstimmung (s. auch bei “Wege in die Stille”): Einer Pflanze beim Wachsen zuschauen…

Weniger meditativ, aber für anregende/kontroverse Diskussionen z.B. mit Schülerinnen und Schülern geeignet: Die fantastischen Vier mit Ernten, was wir säen.

Zusatzmaterial zu Woche 2

Das+langsame+Arbeiten+Gottes

Auch unter “Musik und Literatur” finden sich noch weitere Möglichkeiten…

Zusatzmaterial zu Woche 3

Was wir alleine nicht schaffen Von Xavier Naidoo

Für viele Menschen sind die Perlen des Glaubens eine wunderbare Hilfe geworden. Dort sind es die sog. Perlen der Liebe, die besonders für das “Zusammen leben” und den Aspekt der Gemeinschaft (Ich-Du) stehen.

“Jeder von uns ist ein Engel mit nur einem Flügel. Und wir können nur fliegen, wenn wir uns umarmen.” (Luciano de Crescenzo)

Zusatzmaterial zu Woche 4

Unsere größte Angst…

Ein beeindruckender Text von Marianne Williamson, den Nelson Mandela in seiner Antrittsrede als Präsident 1994 zitiert und hier in einem Film aufgegriffen wird.

Ein anregendes Musikvideo von Silbermond: Wann geht der Himmel auf – was ist eigentlich Glück?!

Eine symbolträchtige Geschichte: Ulrich Peters, Der alte Gärtner und die Tulpe (ist auch zu ergoogeln als Gesamttext).

Lernzonenmodell von Tom Senninger (2001): Komfortzone (Blau) – Wachstumszone (Grün) – Panikzone (Rot)

Dr. 
Annegret Meyer

Abteilungsleitung - Glauben im Dialog
Telefon: 05251 125 1678
 
| |
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Zur Newsletter Anmeldung