logocontainer-upper
Pastorale Informationen
logocontainer-lower
© pixabay

Zur Quelle gehen

An den Gedanken zum biblischen Bild des kleinen Jungen mit den fünf Broten und den zwei Fischen wird bereits deutlich, mit welcher Zuversicht wir dazu einladen, dem lebendigen Wort Gottes in unseren Weggemeinschaften viel Raum zu geben. Tatsächlich sind wir im Initiativkreis von sehr unterschiedlichen Weg- und Gemeinschaftserfahrungen geprägt worden – gemeinsam ist uns aber die erfreuliche Entdeckung, wie sehr der Austausch über das Wort Gottes uns immer wieder nachhaltig froh macht und stärkt.

 

Im Buch des Propheten Jesaja heißt es: ‚Wie der Regen und der Schnee vom Himmel fällt und nicht dorthin zurückkehrt, ohne die Erde zu tränken und sie zum Keimen und Sprossen zu bringen, dass sie dem Sämann Samen gibt und Brot zum Essen, so ist es auch mit dem Wort, das meinen Mund verlässt: Es kehrt nicht leer zu mir zurück, ohne zu bewirken, was ich will, und das zu erreichen, wozu ich es ausgesandt habe.‘ (Jes 55,10f. ) Was für eine Zusage!

 

Es geht in der Begegnung mit den Worten der heiligen Schrift also um mehr, als nur um Wundergeschichten und um anderes, als nur um Gebote, Weisungen oder Sinnsprüche. All das findet sich natürlich in der Bibel – aber zuerst und vor allem begegnet uns in diesen Worten eine Präsenz, eine lebendige Anwesenheit. Wer die Bereitschaft mitbringt, sich dem Wort Gottes immer wieder ruhig und gesammelt zuzuwenden und wer dies in Gemeinschaft tut, der kann und wird immer wieder diese erstaunliche Kraft und diese beglückende Nähe spüren können. In einem seiner bekanntesten Worte sagt Jesus: ‘Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter Ihnen‘ (Mt 18,20).

 

Natürlich sind damit längst nicht alle Fragen beantwortet, alle Probleme gelöst oder alle Dunkelheiten gebannt. Wenn wir aber immer wieder gemeinsam zur dieser Quelle des Wortes und der Nähe Gottes gehen, dann wächst in uns ein beständiges Vertrauen, eine tragende Zuversicht und eine spürbare Gewissheit, dass unser Leben gut werden und gelingen kann. So wird dieses Schriftgespräch immer wieder zu einem Lautsprecher oder Verstärker für die Stimme Gottes in unserem Inneren, die uns leiten und zu guten Entscheidungen führen kann.

Referat Lokale Kirchenentwicklung / Abteilung Leben im Pastoralen Raum
 
| |
pastoralinfo@erzbistum-paderborn.de
+49 5251 125-1430
Newsletter